Motorradnavi Test 2020 – Die besten Navis für Bikes im Test

Motorradnavi Test 2020

Die Motorradsaison steht kurz vor dem Beginn und wunderbare Bergstraßen und Pässen wollen erkundet werden. Das schreit förmlich nach einem Abenteuer auf dem Motorrad. Zwar macht das Erkunden Spaß, dennoch ist es sehr viel einfacher und angenehmer ein Motorradnavi zu verwenden. Da diese speziell für Motorradfahrer entwickelt worden sind, bieten diese auch deutliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Modellen. Im Motorradnavi Test 2020 stellen wir Ihnen die besten Modelle vor und verraten unsere Erfahrungen die wir gemacht haben.

Motorradnavi Test 2020

Ein Motorradnavi muss einiges mehr können als ein PKW Navigationsgerät. Hier geht es nicht darum nur von A nach B zu kommen, es kommt darauf an die schönste Route für den eigenen Geschmack zu finden. Aus diesem Grund können bei einem Motorradnavi auch unter anderem kurvenreichen Strecken ausgewählt werden. Doch nicht nur das, es gibt je nach Modell noch sehr viel weitere nützliche Funktionen. Im Motorradnavi Test 2020 stellen wir Ihnen anbei alle Modelle vor, welche zu empfehlen sind. Zudem verraten wir Ihnen unsere Erfahrungen mit den jeweiligen Geräten.

Alle Verbesserungen des TomTom Rider 550

Motorradnavi Testsieger 2020

Damit Sie sich eine lange Recherche ersparen können, stellen wir Ihnen als erstes den Motorradnavi Testsieger 2020 vor. Wie immer konnte es nur ein Modell aufs Podium schaffen. Generell gibt es aus unserer Sicht nur einen Motorradnavi Hersteller, welcher sich noch beweisen kann. Unser diesjähriger Testsieger stammt wie im Vorjahr aus dem hause TomTom.

TomTom Rider 550

Das TomTom Rider 550 ist das neuste und auch beste Motorradnavi, welches Sie derzeit bekommen. Generell sind die Motorradnavis vom Hersteller die besten auf den Markt. Sie überzeugen mit einer sehr guten Software und einer guten sowie vielseitigen Routenführung. Auch preislich liegen diese angesichts des Umfang in einem guten Bereich. Die Besonderheit bei diesem Modell ist die Software. Die Funktionen der Routenführung gehören ganz klar zu den besten, auch stehen die meisten Funktionen zur Auswahl. Dank des sehr präzisen und schnellen Touchscreen kann die Route einfach jederzeit geändert werden.

Alle Funktionen des TomTom Rider 550

Das einzige was uns beim TomTom Rider 550 nicht so gut gefällt ist die Größe des Display, dieses ist nämlich nur 4,3“ groß. Das entspricht zwar dem Standard und man kann vor allem aufgrund der hohen Helligkeit alles wunderbar ablesend doch ein 5“ wäre deutlich besser. Ansonsten gehört das Display aber zu den besten. Selbst bei direkter Sonneneinstrahlung kann man noch alles wunderbar ablesen. Das TomTom Rider 550 ist selbstverständlich auch wasserdicht.

Schauen Sie sich am besten kurz unseren ausführlichen TomTom Rider 550 Test an, dort verraten wir Ihnen unsere Erfahrungen sowie alle Funktionen.

TomTom Rider 550
71 Bewertungen
TomTom Rider 550
  • 4,3" Display
  • Bluetooth
  • Lifetime World Maps
  • Updates via Wi-Fi (Kein Computer erforderlich)
  • Ram Mount Halterung

TomTom Rider 450

Das TomTom Rider 450 ist das Vorgängermodell, welches Sie aber noch immer neu im Fachhandel bekommen. Im Vergleich zum TomTom Rider 550 ist dieses nur minimal schlechter. Die Ladezeiten sind etwas länger und auch der Touchscreen ist nicht ganz so präzise wie beim 550. Gut und schnell reagiert dieser aber trotzdem, vor allem im Vergleich zu anderen Herstellern.

Erfahrung mit dem Tomtom Rider 450 Navi

Das TomTom Rider 450 ist zu empfehlen, wenn Sie es durch ein Angebot günstig erhalten. Der Preis unterscheidet sich derzeit nur sehr minimal zum 550, weshalb wir unbedingt empfehlen zum Nachfolger zu greifen. Die rund 20€ Aufpreis lohnen sich. Bekommen Sie das TomTom Rider 450 jedoch irgendwo günstiger her, so können Sie ohne schlechten Gewissen auch zu diesem greifen.

Schauen Sie sich am besten noch kurz unseren ausführlichen TomTom Rider 450 Test an, dort verraten wir Ihnen unsere Erfahrungen sowie alle Funktionen.

TomTom Rider 450
4 Bewertungen

Garmin zūmo 396 LMT-S

Das Garmin zūmo 396 LMT-S ist der Nachfolger des 395LM. Dieses wurde vor allem optisch neu entwickelt. Das Navigationsgerät macht jetzt einen deutlich moderneren und besseren Eindruck. Außerdem ist das Gehäuse sehr robust. Noch sehr viel mehr hat sich aber im Inneren getan. Im Vergleich zum Vorgänger steht jetzt Wlan, eine automatische Unfallbenachrichtigungg, ein Live Tracking, sowie noch einige weitere Funktionen zur Verfügung. Auch der Prozessor wurde verbessert, wodurch sich das Navigationsgerät deutlich besser bedienen lässt. Mehr Infos hierzu in unserem Garmin zumo 396 LMT-S Test.

Garmin zūmo 396 LMT-S Gehäuse

Mit dem Garmin Adventurous Routing können Sie Ihre Routenpräferenzen eingeben und sich damit über kurvenreiche, bergige oder abwechslungsreiche Geländestrecken führen lassen. Die GPX Routen können Sie auch teilen. Mittlerweile ein wirklich sehr gutes Motonavi, welches im Motorradnavi Test 2020 überraschend gut abgeschnitten hat.

Angebot
Garmin zumo 396 LMT-S
75 Bewertungen
Garmin zumo 396 LMT-S
  • Bildschirmgröße: 4, 3 Zoll
  • Bildschirmauflösung: 480 x 272 Pixel
  • Touchscreen
  • Anzeigegröße, B x H: 9, 4 x 5, 6 cm

Garmin Zum 395LM

In unserem Test machte das Garmin Zumo 395LM einen recht guten Eindruck. Es ist zwar nicht das Non-Plus-Ultra Gerät auf den Markt, doch es gehört zu einen der besten Motorrad Navis, auch obwohl es bereits einen Nachfolger gibt. Verbesserungsbedarf besteht in der Geschwindigkeit des Geräts und auch das Design inkl. Kartenansicht könnte etwas besser sein. Da diese Punkte jedoch nicht elementar wichtig sind, kann man über diesen Punkt hinwegsehen. Sind die Karten und Routen erstmals geladen, so macht das Zumo 395LM eine gute Arbeit und Navigiert einem sicher und problemlos ans Ziel.

Schauen Sie sich am besten kurz unseren ausführlichen Garmin Zum 395LM Test an, dort verraten wir Ihnen unsere Erfahrungen sowie alle Funktionen.

Garmin zumo 395 LM
287 Bewertungen
Garmin zumo 395 LM
  • Motorrad-Navigationsgerät mit 4,3 Zoll (10,9 cm) Touchscreendisplay...
  • Das Motorrad-Navi verfügt über PhotoReal 3D-Kreuzungsansicht,...
  • Routenfunktionen: Round Trip Funktion (zur einfachen...
  • Sicherheitshinweise für Motorradfahrer
  • Lieferumfang: zumo 395LM, Akku, Motorradhalterung,...

Blaupunkt Motopilot 43

Im großen und ganzen ist der Moto Pilot von Blaupunkt ein gutes Navigationsgerät für Motorradfahrer. Die Karten sind gut, vom Display kann man alles schön ablesen und die Umschaltung auf den Tachometer sind kleine Highlights, die wir beim Gerät wirklich gut gelungen finden. Das Gerät ist nicht mehr das allerneuste, überzeugt jedoch noch immer mit einer guten Navigation. Lediglich die Ladezeiten könnten etwas schneller sein.

Blaupunkt Moto Pilot 43 Test & Erfahrungen

Für ein Motorrad Navi sind 200€ nicht viel, dennoch bekommt man mit dem Moto Pilot einiges geboten. Einige Kleinigkeiten wären noch wünschenswert, im großen und ganzen ist es jedoch ein sehr gutes und günstiges Motorrad Navi.

Schauen Sie sich am besten noch kurz unseren ausführlichen Blaupunkt Moto Pilot 43 Test an, dort verraten wir Ihnen unsere Erfahrungen sowie alle Funktionen.

Becker Mamba 4

Das Becker Mamba 4 ist ein Navigationsgerät, welches nicht viele auf den Schirm haben, dabei ist es nicht so schlecht. Vor allem preislich ist das Motoraddnavi attraktiv, denn dieses bekommen Sie für bereits 180€. Es kann zwar in Punkto Leistung nicht mit TomTom und co mithalten, doch die Software, sowie die Routenführung ist gut. Wenn Sie kein großes Budget zur verfügung haben, spricht nichts gegen den Kauf. Persönlich konnte uns das Mamba 4 von Becker aber nicht zu 100% überzeugen. Das liegt aber daran, dass wir das TomTom Rider 450 nutzen.

Becker mamba 4 LMU plus montiert

Das Gehäuse des Becker Mamba Navigationsgerätes ist dank IP57-Standard zuverlässig vor Außeneinwirkungen mit Wasser und Staub geschützt. IP57 ist nicht mehr wirklich up to date, denn die neuen TomTom sind beispielsweise schon nach IP67 wassergeschützt. Einen kurzen Regenschauer hält das Mamba 4 durch, doch längere Zeit sollten Sie es nicht den Regen aussetzen. Mehr Informationen finden Sie in unserem Becker Mamba 4 Test.

Becker mamba 4
90 Bewertungen
Becker mamba 4
  • Blendfreies 10,9 cm (4,3 Zoll) Display mit hohem Kontrast und...
  • Kurvenreiche Routenführung für maximalen Fahrspaß mit dem Motorrad;...
  • Vorinstallierte Motorrad-Touren & motorradfreundliche Hotel-POIs für...
  • Bluetooth-Schnittstelle für Headset, um Sprachansagen und Warnungen...
  • Lieferumfang: Becker mamba.4 CE LMU Motorrad-Navigationsgerät...

Elebest Rider W4 Motorradnavi

Das Elebest Rider W4 Motorradnavi ist ein besonders günstiges Motorradnavi, welches wir Ihnen im Motorrad Navigation Test 2020 dennoch nicht vorenthalten möchten. Der größte Nachteil ist die altmodische Anzeige, welche absolut nicht schön ist. Auch ist die Bedienung nicht ganz so einfach, da der Touchscreen langsam ist. Grundsätzlich ist das Navi langsam, auch was Ladezeiten angeht. Wer aber nur ab und an ein Motorradnavi benötigt, der kann über diese Punkte hinweg sehen. Bedenkt man den Preis von nur 159€, so kann man auch keine Wunder erwarten. Nicht das beste Motorradnavi, aber definitiv eines der günstigsten auf dem Markt.

Lebest Rider W4
76 Bewertungen
Lebest Rider W4
  • Erstklassige Navigationstechnik für das Motorrad erhältst Du mit...
  • Topaktuellem Kartenmaterial & Radarwarner für folgende Länder:...
  • Du erhältst das Gerät mit aktuellem Kartenmaterial für Europa...
  • Die Bedienung des Gerätes ist ohne Vorkenntnisse möglich, sodass...
  • Selbstverständlich erhältst Du im Lieferumfang Ladegeräte für das...

INFO! Der Beitrag wird ständig erweitert. Sollten innerhalb des Jahres neue Modell auf den Markt kommen, werden diese hier ergänz.

Konnten Sie in unserem Motorradnavi Test 2020 ein passendes Modell finden? Für welches haben Sie sich entschieden und welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.