TomTom Rider 550 Test & Vergleich mit dem Rider 450

Unser TomTom Rider 550 Test und Vergleich mit dem Rider 450

TomTom Rider 550 Test – TomTom gehört seit Jahren zu den erfolgreichsten Herstellern in Punkto Navigationsgeräte. Mit der Rider Serie schaffte das Unternehmen speziell für Motorradfahrer entsprechende Motorrad Navis, welche keine Wünsche offen lassen. Nach dem überaus beliebten und unserer Meinung nach besten Motorradnavi, dem TomTom Rider 450, gibt es mittlerweile das TomTom Rider 550. Wir verraten Ihnen inwiefern sich der Nachfolger gegenüber dem Rider 450 verbessert hat und ob sich ein Umstieg lohnt.

TomTom Rider 550 Test

Persönlich haben wir uns im letzten Jahr für das Rider 450 entschieden und haben im TomTom Rider 450 Test bereits ausführlich darüber berichtet. Kurzum können wir sagen, dass wir mehr als zufrieden mit dem Gerät waren bzw. immer noch sind. Im TomTom Rider 550 Test versuchen wir herauszufinden, ob sich ein Upgrade auf den Nachfolger lohnt und in wiefern sich das Gerät verbessert hat. Da TomTom mit dem Rider 450 die Messlatte bereits hoch angesetzt hat, sind auch unsere Erwartungen dementsprechend hoch.

TomTom Rider 550 Besonderheiten

  • Kurvenreiche Bike-Tour. Planen Sie kurvige und bergige Routen
  • Entdecken Sie die besten ausgewählten Routen, exklusiv über TomTom Road Trips
  • Updates über Wi-Fi®. Kein Computer erforderlich
  • Entdecken, personalisieren und genießen Sie atemberaubende Routen mit TomTom MyDrive
  • Kompatibel mit Siri und Google Now™
  • Smartphone-Benachrichtigungen werden laut vorgelesen, Freisprechen
  • Lebenslang* Karten-Updates (Weltweit), TomTom Traffic und Blitzerwarnung-Dienste
  • Doppelte Verarbeitungsgeschwindigkeit und fünfmal schnelleres Starten

Besonderheiten des TomTom Rider 550

Navigation TomTom Rider 550
2 Bewertungen
Navigation TomTom Rider 550
  • 4,3" Display
  • Bluetooth
  • Lifetime World Maps
  • Updates via Wi-Fi (Kein Computer erforderlich)
  • Ram Mount Halterung

TomTom Rider 550 Verbesserungen

Dass ein Nachfolger-Modell immer Verbesserungen gegenüber den älteren Modellen verfügt, ist klar. Doch nicht immer rechtfertigen diese den Aufpreis. Oftmals sind die Unterschiede nur sehr gering und ein Upgrade würde sich schlichtweg nicht lohnen. Ob das beim TomTom Rider 550 auch der Fall ist?

Es gibt einige gute Verbesserungen beim Rider 550 gegenüber dem Rider 450. Auf den ersten Blick sind diese kaum zu erkennen, da es sich vor allem im Innenleben abspielt. Vom Design hat sich nahezu gar nichts geändert. Rein von der Optik könnte man die beiden Geräte nicht unterscheiden. Das ist jedoch kein Nachteil, denn das Design der Rider Serie ist sehr gut und gelungen.

TomTom Rider 550 WiFi

Im TomTom Rider 550 Test konnte uns das Navi vor allem im Punkt WiFi überzeugen. Bislang bestand lediglich eine Bluetooth Verbindung. Mittels dieser konnte man das Smartphone verbinden und so Internetzugriff erlangen und auch über das Navi Anrufe annehmen. Mit dem neuen verbauten WiFi Modul werden jedoch völlig neue Funktionen möglich.

TomTom Rider 550 WiFi Test und Erfahrungen

Das praktische dank der WiFi Verbindung des TomTom Rider 550 ist, dass man die Routen, welche man mittels TomTom MyRoutes planen kann, ganz einfach an das Rider 550 senden kann, ohne ein weiteres Gerät dazwischen zu schalten. Eine Kabelverbindung, wie man es zuvor brauchte, ist nicht mehr nötig. Außerdem kann das Navi mittels WiFi auch geupdatet werden. Das ganze funktioniert auch von unterwegs aus und ohne zusätzliche Kosten. Im TomTom Rider 550 Test ein lang erwartet Feature, welches Gold wert ist!

TIPP: Unsere Erfahrungen mit TomTom MyDrive lesen

Das WiFi Modul bietet jedoch noch etliche Funktionen mehr. So ist das Gerät jetzt auch Siri und Google Now kompatibel. Was das bedeutet? Nehmen wir an, Sie fahren auf Ihrem Bike entlang und es sieht nach Regen aus. Sind sich aber nicht sicher ob es tatsächlich zu einem Regenschauer kommen wir. Sie sagen einfach „Hey Siri, wie wird das Wetter…?“ Und Sie bekommen die Wettervorhersage vom Navi aus angesagt.

Dank der Kompatibilität mit Siri und Google Now können Sie via Sprachbefehl aber auch Musik abspielen, Anrufen entgegennehmen, oder Anrufe tätigen. Alles ohne einen Knopfdruck. Sie können sich somit viel mehr auf den Verkehr konzentrieren und werden auch nicht abgelenkt. Zweifelsohne das Highlight und die größte Verbesserung im TomTom Rider 550.

Alle Verbesserungen des TomTom Rider 550

TomTom Rider 550 Display

Das Display des TomTom Rider 550 wurde etwas verbessert. Der Touchscreen regiert jetzt noch präziser, was ein angenehmeres eingeben ermöglicht. Grund dafür ist der neue Prozessor im Inneren. Dieser ist enorm schneller geworden. Das Navi startet laut Aussagen von TomTom 5x schneller als das Rider 450. Bei der Größe des Displays hat sich nichts geändert. Es wurde erneut das 4,3“ Display verbaut. An sich ist es bereits gut, jedoch wäre ein großes 5“ Display sicherlich besser.

Alle Funktionen des TomTom Rider 550

TomTom Rider 550 Wetterfest dank (IPX7)

Durch sein robustes Design ist das TomTom Rider wetterfest (IPX7) und stoßfest und kann es mit allen Bedingungen unterwegs aufnehmen. Die Sensibilität des Touchscreens bleibt selbst bei Nässe erhalten. Das Display reagiert präzise, sodass Sie unabhängig vom Wetter immer die volle Kontrolle behalten.


TomTom Rider 550 Funktionen

Bei den Funktionen des TomTom Rider 550 hat sich gegenüber dem Rider 450 nicht sonderlich viel verändert. Diese sind die selben. In diesem TomTom Rider 550 Test gehen wir daher nicht erneut auf die ganzen unterschiedlichen Funktionen erneut ein. Schauen Sie sich einfach unseren TomTom Rider 450 Testbericht an, dort haben wir bereits ausführlich über die Funktionen berichtet. Anbei listen wir Ihnen die Funktionen des Rider 550 jedoch nochmals auf.

  • Smartphone Benachrichtigungen
  • Freisprechen mit Siri und Google
  • Wetterfest (IPX7)
  • Kompatibel mit Siri und Google Now
  • Updates über WiFi (auch unterwegs, ohne Kosten)
  • Quer- und Hochformat verwendbar
  • 16GB interner Speicher
  • SD-Kartenslot
  • Weltweites Kartenmaterial
  • Spannende Routen planen inkl. TomTom MyRoutes
  • Cleveres Display
  • Lebenslange kostenlose Kartenupdates
  • Lebenslange Radarkamera Meldungen
  • Lebenslang TomTom Traffic Meldungen
  • Warnung vor Unfallschwerpunkten und Stau

Es gibt insgesamt 3 unterschiedliche Modelle. Das TomTom Rider 500 bietet alle Funktionen wie die anderen beiden Modelle, jedoch nur Kartenmaterial für Europa. Das normale Rider 550 bietet weltweites Kartenmaterial. Und das Rider 550 Premium Pack bietet noch jede Menge Zubehör und die beliebte Diebstahlsicherung.

TomTom Rider 550 Vergleich Rider 500 und Rider 550 Premium


TomTom Rider 550 Preis

Vieles hat sich beim Rider 550 verändert, vieles wurde verbessert, nicht aber der Preis. Ein weiterer Pluspunkt im TomTom Rider 550 Test. Das TomTom Rider 550 kostet 399€, gleich viel wie auch das Rider 450 bei der Neuerscheinung kostete. Viele andere Hersteller schlagen bei neuen Geräten einen kleinen Aufpreis rauf, nicht aber TomTom. Stattdessen wurde der Preis für das TomTom Rider 450 etwas gesenkt. Dieses ist mittlerweile für nur 350€ zu bekommen und eine gute Alternative für alle, die sparen wollen.

TomTom Rider günstig 550 Kaufen


Lohnt sich der Kauf des TomTom Rider 550?

Die Verbesserungen und Erneuerungen gegenüber dem Rider 450 sind nicht so extrem und umfangreich. Was jedoch verbessert wurde, wurde gut umgesetzt und konnte uns voll und ganz überzeugen. Ob sich der Kauf des TomTom Rider 550 lohnt? Wenn Sie bereits ein Rider 450 haben, so lohnt sich der Umstieg nicht wirklich. Das Rider 450 zählt bereits zu den besten Modellen und lediglich aufgrund des schnelleren Prozessor und der WiFi Verbindung lohnt sich ein Upgrade vom 450er unserer Meinung nach nicht.

Verwenden Sie ein älteres TomTom Rider Modell, oder haben überhaupt noch keines, sind aber auf der Suche nach einem Motorradnavi, dann raten wir ganz klar zum TomTom Rider 550! Das Preis Leistungsverhältnis ist bei TomTom einfach unschlagbar und die Funktionen, in Kombination mit dem flüssigen Interface und dem erstklassigen Service von TomTom einfach top. Das TomTom Rider 550 ist  kurzum gesagt einfach das derzeit beste Motorradnavi welches es zu kaufen gibt.


Fazit TomTom Rider 550

Wie man es von TomTom nicht anders erwartet hat, wurde alles leicht verbessert und erneuert und hat sich somit wieder einmal den ersten Platz verschafft. Das Rider 550 arbeitet schnell, bietet sehr gute und zuverlässige Funktionen und das Gesamtpaket ist einfach unschlagbar. Von unserer Seite aus eine ganz klare Kaufempfehlung und unser neuer Testsieger!

Navigation TomTom Rider 550
2 Bewertungen
Navigation TomTom Rider 550
  • 4,3" Display
  • Bluetooth
  • Lifetime World Maps
  • Updates via Wi-Fi (Kein Computer erforderlich)
  • Ram Mount Halterung

Hier das TomTom Rider550 für unter 400€ kaufen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.